Stafette Lesezirkel

Der Stafette-Verlag wurde 1946 von Josef Prestele in Immenstadt im Allgäu gegründet. Die Genehmigung zur Einrichtung eines Lesezirkels erteilte der Landrat am 23. Juli 1946.

Die „Stafette“ – aus dem Italienischen frei übersetzt „der reitende Eilbote“, entwickelte sich rasch zum größten Lesezirkel in ganz Schwaben. Nach und nach wurden der „Allgäuer Lesezirkel“, der „Kemptener Lesezirkel“ und auch der „Landsberger Lesezirkel“ übernommen.

Josef Prestele konzentrierte sich nach 13 Jahren auf andere Geschäfte und übergab die "Stafette" am 1. Januar 1959 an den Welfen-Verlag in Weingarten, der bereits 1927 von Albert Gerstmayer gegründet wurde. Somit kann die Lesezirkel-Gruppe A. Gerstmayer & Co. KG auf eine 90-jährige Firmengeschichte zurückblicken.

Seit 1994 gehört auch der Lesezirkel "Weltblick" in Waldshut-Tiengen zur Gruppe A. Gerstmayer & Co. KG. Insgesamt beliefert das Unternehmen mit seinen drei Standorten wöchentlich Kunden in einem Gebiet von rund 23.140 km² in Bayern und Baden-Württemberg.

Im Oktober 2018 wurden die Belieferungsrechte der Abonnenten des Lesezirkel "H.-J. Feix" mit Sitz in Ungerhausen übernommen und werden fortlaufend durch den Stafette-Verlag aus Immenstadt beliefert. 

Zum Thema